Gemüse – Die beste Wahl ist regional

Gemüse- und Obst-mäßig befinden wir uns gerade in einer richtigen „Saure-Gurken-Zeit“ im wahrsten Sinne des Wortes. Versorgt man sich weitgehend mit regionaler Ware, ist der Winter in unseren Breiten nicht sonderlich üppig. Um auch in die Kohl- und Rübenzeit ein bisschen Abwechslung zu bringen, sind saure Gurken gar nicht schlecht. Wie das in früheren Zeiten üblich war: Im Sommer und Herbst wurden Gemüse und Obst für den Winter konserviert.

RotkrautNatürlich ist das heute nicht mehr nötig. Angesichts des Angebots in unseren Geschäften frage ich mich manchmal, welche Jahreszeit gerade ist. Alles ist rund ums Jahr verfügbar. Aber man muss ja nicht alles kaufen, was in den Läden so rumliegt.

Gemüse und Obst aus der Region, am besten aus ökologischem Anbau, hat viele Vorteile: Frisch und reif geerntet, schmeckt es aromatisch, ist preiswert und auch nach einigen Tagen im Kühlschrank noch gut. Kurze Transportwege und biologischer Landbau schonen die Umwelt. Regionalität schafft außerdem Transparenz und Arbeitsplätze vor Ort. Jede Menge gute Gründe also. Aber zugegeben – einfach ist das nicht immer. Die Verlockung, im Winter zum Sommergemüse vom anderen Ende der Welt zu greifen, kann groß sein. Wenn ich ihr hin und wieder erliege, bereue ich es regelmäßig: geschmacklos, teuer, verdirbt schnell.

Ist der gute Wille zum regionalen Einkauf erstmal da, muss man noch wissen, was bei uns zurzeit so alles wächst. Hilfe bieten dabei Saisonkalender, z.B. von der Verbraucherzentrale.

Für dieses Jahr wird der Winter nicht mehr lange dauern. Einige Wochen werden wir uns noch an saure Gurken und Co. halten müssen, dann gibt’s das erste frisch geerntete Grünzeug. Und an dieser Stelle bis dahin noch ein paar Anregungen für winterliche Genüsse.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s