Vom Samen auf den Teller Teil 2

Nochmals drei Tage später ist alles essfertig. Kresse, Sprossen …

… und aus den Kichererbsen ist köstlicher Hummus geworden.

Der wird so gemacht: 100 Gramm getrocknete Kichererbsen einweichen und kochen, zusammen mit 1 Esslöffel Sesammus, 2 Esslöffeln Zitronensaft und etwas Kochwasser pürieren, 4 Esslöffel Olivenöl, Salz, Pfeffer sowie evtl. weitere Gewürze (z. B. Kreuzkümmel, Schwarzkümmel, Knoblauch) unterrühren.
Ergibt knapp einen halben Liter.
Alle Mengenangaben sind Richtwerte, die nach Geschmack variiert werden können. Wasser so viel zugeben, dass die gewünschte Konsistenz entsteht.

Das geht immer: Mittags, abends, zwischendurch (morgens vielleicht nicht jedermanns Geschmack), als Vor- oder Hauptspeise, zu Hause oder unterwegs…
Und es macht alle glücklich, denn es ist vegan. Skeptiker*innen bitte nicht gleich „Igitt“ schreien, sondern erst probieren.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s